Die Betreuung im Grundschulverbund

Zurzeit besuchen ca. 50 % der Kinder des GSV den Nachmittagsbereich.   Sie essen in kleinen Gruppen gemeinsam ein warmes Mittagessen und erledigen ihre Hausaufgaben in jahrgangsbezogenen Gruppen mit festen Bezugspersonen aus dem Vor- und Nachmittagsbereich. 

Nachdem die Kinder die Hausaufgaben erledigt haben, bleibt ihnen viel Zei ihre unterschiedlichen Interessen auszuleben.                                                                      

Die Angebote im Nachmittagsbereich können die Kinder täglich neu wählen. Die Angebote gestalten Personal und Kinder gemeinsam. Es findet ein regelmäßiger Austausch zwischen den Kindern und dem pädagogischen Personal statt, in dem die Kinder ihre Wünsche und Ideen für die Angebote äußern können. Diese werden dann gemeinsam geplant und umgesetzt. Die Kinder haben aber auch die Möglichkeit, nach einem anstrengenden Vormittag frei zu spielen. 

Wir arbeiten eng mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen. Zurzeit planen wir gemeinsam mit dem Kreissportbund abwechslungsreiche Angebote im sportlichen Bereich. Durch diese Kooperation entsteht eine enge Zusammenarbeit mit den ortsnahen Sportvereinen. 

Mit dem Berufskolleg Bergheim arbeiten wir ebenfalls eng zusammen, um Auszubildende für unser Berufsfeld zu begeistern.

Der Grundschulverbund sieht sich als eine Schule des gemeinsamen Lernens von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Das beinhaltet ein pädagogisches Konzept im Vor- und Nachmittag. Die enge Verzahnung von Vormittag und Nachmittag wird durch gemeinsame pädagogische Fortbildungen und die Teilnahme der OGS Leitung an den wöchentlichen Dienstbesprechungen gefördert. So findet ein regelmäßiger Austausch statt, indem gemeinsame Elterngespräche, gemeinsame Projekte und vieles mehr besprochen wird.                                                                                                    

Die Lehrkräfte und die pädagogischen Kräfte des Nachmittags arbeiten in den Randstunden des Vormittags und am Nachmittag zusammen im Gemeinsamen Lernen. 

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Kommune, Schule, Träger und OGS Leitung ist uns sehr wichtig, Sie wird durch regelmäßige Treffen (AG 78, Qualitätszirkel) gewährleistet.                                                                                                      

 Die Summe dieser Faktoren bildet das Fundament für eine Umgebung, in der sich Ihre Kinder selbstbestimmt ausleben können. 

 

Partizipation

Die Offenen Ganztagsschule nimmt einen großen Teil des täglichen Lebens ihrer Kinder ein. Darum finden wir es notwendig, die Kinder in die Entscheidungen der Gestaltungsprozesse einzubinden. 

 

Kinderkonferenz

Jeden Freitag tagt von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr die Kinderkonferenz. Dabei werden alle wichtigen und aktuellen Themen besprochen. Die Kinder haben in dieser Zeit noch mal gezielt die Möglichkeit ihre Wünsche zu äußern und auch Verbesserungen vorzuschlagen, wenn ihnen etwas nicht gefällt. Gemeinsam arbeiten alle an der Umsetzung der von den Kindern genannten Ideen. So lernen die Kinder an demokratischen Prozessen teilzunehmen und sie zu beeinflussen.

 

Tagesablauf

Mittagessen

Das Mittagessen ist ein wichtiger Bestandteil unseres Tagesablaufs. Es bietet die Möglichkeit   in entspannter Atmosphäre, gemütlich zusammenzusitzen und sich in der Tischgruppe auszutauschen. Die Kinder essen in kleinen Gruppen. Die Essenszeit hängt vom Stundenplan ab. Während des Essens legen wir großen Wert auf Tischmanieren und Tischkultur.                                                            

Wir bekommen das Essen von der Cateringfirma Vitesca geliefert. Es wird im Cook-and-Chill-Verfahren zubereitet. Bei unserem Caterer haben wir die Möglichkeit aus drei Gerichten auszuwählen. Bei der Auswahl des Mittagessens berücksichtigen wir sowohl die Vorlieben der Kinder als auch eine ausgewogene Ernährung.                                                                                                                                                     

Hausaufgaben

In unseren beiden Einrichtungen findet von Montag bis Donnertag die Hausaufgabenbetreuung statt.                                                                                                            

Ihre Kinder arbeiten in festgelegten Gruppen zu festen Uhrzeiten in einem Klassenraum der Stufe. Jede Gruppe hat feste pädagogische Kräfte, welche die Kinder bei den Hausaufgaben unterstützen. Die vorgegebenen Zeiten zur Erledigung der Hausaufgaben sind beim 1. und 2. Schuljahr eine halbe Stunde und beim 3. und 4. Schuljahr eine Zeitstunde.                                                                                        Die Hausaufgabenbetreuung dient der Vertiefung und Übung der Unterrichtsthemen. Dabei legen wir großen Wert auf eine angemessene Lern- und Arbeitsatmosphäre, in der die Kinder selbstständig ihre Hausaufgaben erledigen. Bei Fragen oder Problemen erhalten die Kinder die benötigte Unterstützung. Der Austausch mit den Eltern und der Schule findet über das Hausaufgabenheft statt.

In letzter Verantwortung liegt die Kontrolle der Hausaufgaben bei den Eltern, dass gewährleistet Ihnen einen Überblick über den aktuellen Lernstand Ihrer Kinder. 

 

Themennachmittage

An beiden Standorten bieten wir den Kindern Themennachmittage an. Die Wochentage sind festen Themenbereichen zugeordnet. 

Barbaraschule

Montag                            Bewegung                                                                                                                                             

Dienstag                           Kreativ

Mittwoch                         Kulinarisch             

Donnerstag                      Spiel/Spaß

 

Odilia – Weidenfeld – Schule 

Montag                             Kulinarisch

Dienstag                            Kreativ

Freitag                              Spiel/Spaß/Bewegung

 

Die Themenbereiche sind für längere Zeit auf die genannten Wochentage festgelegt, die Angebote zu den jeweiligen Bereichen wechseln wöchentlich. Bei der Auswahl der Angebote sind die Kinder und das pädagogische Personal beteiligt. Die Kinder werden u.a. bei der Kinderkonferenz gefragt, welche Angebote sie sich für die nächste Zeit wünschen und planen gemeinsam mit dem pädagogischen Personal die Angebote. Die Kinder haben aber auch außerhalb der Kinderkonferenz die Möglichkeit ihre Ideen und Wünsche zu äußern.                                                                                                                                                            

Die geplanten Angebote hängen für die Kinder und Eltern im Eingangsbereich der OGS aus. Die Kinder haben so die Möglichkeit an verschiedenen Angeboten aus den Themenbereichen teilzunehmen und müssen sich nicht auf eine AG festlegen.                                                                                           

 

Spielzeugtag

Aus dem Kindergarten kennen die Kinder den Spielzeugtag. Diese Tradition greifen wir auf. Wir bieten den Kindern immer freitags die Möglichkeit ein Spielzeug mit in die Einrichtungen zu bringen, es den Freunden zu zeigen und gemeinsam mit den anderen Kindern zu spielen. Ausgenommen sind Sammelkarten (jeglicher Art), Knete, Schminke, Elektroartikel und Spielzeugwaffen. Die Kinder müssen auf ihre Spielsachen achten, wir übernehmen keine Haftung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum
©Grundschulverbund Niederaußem Rheidt-Hüchelhoven